Samstag, 18. Juni 2011

1x1 Fischgrätenzopf

Hier habe ich eine kleine Anleitung zu dem beliebten und zur Zeit sehr modernen  Fischgrätenzopf. Es sieht schwieriger aus als es ist-glaubt mir!


Optimal sind lange Haare weil das Ergebnis dann besser wirkt aber es klappt auch bei Haaren die bis zur Schulter reichen.







1. Ihr teilt eure Haare in 2 etwa gleich große Strähnen.














2. Wenn ihr eure Haare geteilt habt, dann nehmt ihr je nach belieben eine dünne oder dicke Stähne von der Außenseite eurer Strähne und legt sie auf die andere Strähne.













3. Das gleiche macht ihr auch mit der anderen Strähne. Ihr müsste immer von außen arbeiten.














4. Diese Vorgehensweise macht ihr die ganze zeit. Immer von außen und dann auf die jeweilige gegenüberliegende Strähne legen. Ich sage ja es ist einfach ;)












Ich hoffe euch konnte die kleine Anleitung helfen ;)

Ich danke meiner Mutter für die "haarige" Unterstützung und meiner Cousine für´s Bilder schießen ;)





Eure Vanessa



Kommentare:

  1. hach ich find sowas so schön, muss ich auch mal ausprobieren :D

    AntwortenLöschen
  2. ich bekomm das irgendwie nicht hin ! aber übung macht den meister ! :-)

    AntwortenLöschen
  3. hey
    das sieht einfach total schön aus! :-)

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  4. Ah, das ist cool. Endlich ist das Geheimnis gelüftet. (Ich hab' nämlich schon als Kleinkind gerätselt, wie das geht.)
    Na toll, jetzt würd' ich's gerne ausprobieren, aber dafür sind meine Haare zurzeit viel zu kurz. Ach wobei, an einer Haarsträhne kann ich's mal testen.
    Cool, klappt! xD Ist ja wirklich einfach. :)

    AntwortenLöschen
  5. Ich habe es versucht aber es sah so als wäre es normal geflochten wie kommt das !!!!!!!!!! ??????????

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. vielleicht waren deine strähnen zu dick oder ungleichmäßig? ;) Übung macht den Meister!

      Löschen
  6. weil du ein opfaa bist

    AntwortenLöschen

!! feel free to comment in english as well !!