Sonntag, 10. Februar 2013

''Nailart'' Tesafilm - Technik

Zum vergrößern einfach anklicken :-)

Heute mal ein etwas längerer Post. Ich habe viele Bilder, die ich hier aber auch teilweise klein reinstelle. ( Ihr könnte sie ja mal anklicken, dann sind die ja größer)
Zudem wurde ich darum gebeten mal eine Einleitung dazu zu schreiben, da viele nicht wussten, wie ich das hier angestellt habe:D 





Hier könnt ihr erstmal sehen, was ich alles benutzt habe. Undzwar braucht man vorallem Tesafilm und eine Schere um die Tesafilmstückchen zu zerschneiden.

Zudem habe ich nicht nur einen Lack als Basiston benommen, sondern mehr Nagellacke und auch habe ich nochmal darüber einen Glitzertopper aus einer Essence-Le aufgetragen. 

Und um alles etwas auffälliger zu gestalten, habe ich dann noch schwarzen Lack benutzt.  
Andere Farben, vorallem bunte würden hier meiner Meinung nach erstmal nicht passen.




Also habe ich über die Basistöne, den Glitzertopper aufgetragen, der nicht nur schwarze Vierecke besitzt, sondern auch wenige goldene Glitzerpartikeln, die sogar ganz gut harmonieren. 

Der Topper ist bei mir unten schon etwas eingedickt, wobei er beim Kauf auch schon etwas verdammt klebrig war. Damit das ganze etwas flüßiger wird, habe ich einfach Klarlack reingemacht und bis jetzt ist er wieder super.





Man muss sich den Tesafilm-
streifen so zurecht schneiden, wie es einem am besten passt. Manche wollen lieber dünne Streifen und manche dickere. Ich habe mich für dickere Streifen entschieden, damit man auch noch den Topper, also die ganzen Glitzerpartikel sieht. 

Ich habe nach dem auftragen vom schwarzen Lack, sofort die Tesafilmstückchen abgezogen, damit der Lack keine Fäden zieht. 

Wie man die Streifenstückchen anordnet, bleibt jedem dabei selbst überlassen.








Um das Ganze nicht uneben aussehen zu lassen, habe ich sofort 2 Schichten Überlack aufgetragen. 

Übrigens habe ich mich wie immer für diesen ultimativen Lack entschieden, den ich hier extra mal gezeigt habe : excellent-no-split-gel-10-in-1

Und somit durfte das ganze dann 9 Tage auf meinen Nägeln bleiben :-)
Tipwear entstand nur minimal am 7ten Tag, da ich oft mit meinen Nägeln mal über meine Hose gekratzt habe :D Und dann nutzt sich der Lack natürlich an der vordersten Spitze etwas ab. An sich hat man das aber nicht gesehen, außer man achtet extrem darauf.



Einfach zum vergrößern draufklicken


Das mit dem Tesafilm werde ich noch ziemlich oft machen, wenn mir coole Ideen einfallen.

Geht ziemlich schnell und wenn man eine Unterlage hat, wird auch nichts dreckig.


Jetzt würde mich mal interessieren, ob ihr auch sowas machen würdet oder schonmal ausprobiert habt?



 Eure Bettina

Kommentare:

  1. ich finde, dass sich das eigentlich von selbst erklärt, wenn du schon von tesa redest. allerdings, wenn man nicht soooo into nail art ist, dann fällt es einem vll auch nicht sofort ein ;)

    ist auf jeden fall cool geworden :)

    AntwortenLöschen
  2. Wow, so viel toller Nagellack. Da muss ich doch gleich mal folgen. :)

    Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
  3. sieht toll aus. wollte ich demnächst auch mal probieren. deine kombi finde ich spitze!

    AntwortenLöschen
  4. Ui, das gefällt mir auch richtig gut und ist noch mal ein ganz anderer Effekt, als mit so dünnem Tape.
    Hier sieht man ja von dem Lack drunter viel mehr...
    Tolle Kombi!

    AntwortenLöschen
  5. Hallo
    Uuuh, das sieht echt richtig schick aus. *_*
    Und du hast soo schöne Nägel. :)

    AntwortenLöschen
  6. so toll..vielleicht wag ich mich auch mal an sowas ran;)

    AntwortenLöschen

!! feel free to comment in english as well !!